Nachrichten - Datum

Was passiert, wenn Computer-Zauber über die Datenschutz Grundverordnung (DSGVO) spricht?

Wir bekommen eine Gegenfrage: Wer sollte bei meinem Unternehmen oder Verein denn schon anfragen? Dies ist nur was für große Unternehmen oder große Vereine!

In Fachkreisen geht man davon aus, dass nicht nur Betroffene auf das neue Recht reagieren und Auskunft über vorhandenen Daten haben möchten.

Wie sieht es mit Mitbewerbern aus? Die dürfen sich bei Ihnen schlau machen, wie Sie es mit dem Datenschutz nach der DSGVO halten.

Wie verhalten sich die europäischen Behörden? Dazu sollte man im Blick haben, dass sich diese Behörden zu einem Großteil genau durch Bußgelder finanzieren. Nach welchem Auswahlprinzip die Behörden dann Firmen wählen und kontrollieren, wird sich zeigen.

Ignoriert man die neue Datenschutz Grundverordnung ganz, ist es ein Spiel mit dem Feuer.

Ein weiterer Trugschluss ergibt sich durch unseren bisherigen hohen Standard. Selbstverständlich hatte Deutschland in den letzten Jahren den höchsten Datenschutz Level in Europa. Mit dem Bundesdatenschutzgesetz und IT Grundschutz waren deutsche Selbstständige vom 1. Tag an verpflichtet, ein besonderes Augenmerk auf den Datenschutz zu legen. Setzen wir mal voraus, dass jedes Unternehmen und jeder Verein alle bisher bindenden Datenschutzregeln zu 100% anwenden ;-) ist dies kein Persil-Schein für die DSGVO.

Denn tatsächlich werden einige Dinge für deutsche Unternehmen und Vereine gelockert, aber z. B. die Auskunftsfrist, also ein bindender Zeitraum, in dem die Information über gespeicherte Daten geliefert werden muss, gab es bei uns bisher nicht. Zudem mussten bisher Unternehmen nur Konzepte im Rahmen von Zertifizierungen (ISO, Datenschutz ISIS12, …) verfassen. Nun ist jeder zum Führen eines Verzeichnisses von Verarbeitungstätigkeiten angehalten. Je nach Unternehmen ist es mehr oder weniger aufwendig.

Deshalb ist unsere Empfehlung, das Thema zur Chefsachen zu machen und im Team an dem Verzeichnis schreiben. Damit der Einführung zum 25.05. nichts mehr im Weg steht und ihr Unternehmen zum 25.05. DSGVO Compliance ist.

Nach oben