Nachrichtenübersicht

Kategorie Übersicht

Einstiegs-Workshop DS-GVO 18.03.2018

am 18.03.2018 von 10 bis 17 Uhr 

Ort Work Inn Airport

-------- Terminverschiebung auf den 18.03.2018 --------

Der Arbeitsalltag besteht hauptsächlich aus dem Tagesgeschäft, dem Papierkram und einigen Neuigkeiten. Dinge, die erst in zwei Jahren Gültigkeit bekommen, ignoriert man gerne. So auch bei der EU-Datenschutz-Grundverordnung.

Nun ist es bald soweit und man kommt nicht mehr dran vorbei, auch nicht als Freelancer, One-Man oder One-Woman Unternehmen oder als größeres Unternehmen. Die EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) ist am 14. April 2016 durch das EU-Parlament beschlossen und am 04.05.2016 im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht worden. Dadurch ergibt sich ein Inkrafttreten am 25.05.2016 und die Anwendung der EU-DSGVO ab dem 25. Mai 2018.

Flankierend zu diesem Gesetzt treten im Mai 2018 die neue E-Privacy-Verordnung sowie das Bundesdatenschutzgesetzt in Kraft.

Die neue Datenschutz Grundverordnung

  • regelt den Umgang von personenbezogenen Daten im Unternehmen und gilt EU weit,
  • verändert die Datenschutzanforderungen im Gegensatz zum IT-Grundschutz,
  • berücksichtigt die Digitalisierung, bezieht aber auch auf offline Daten ein,
  • geht jeden etwas an der personenbezogene Daten von Mitarbeitern, Kunden, Lieferanten, Interessanten…hat, bzw. Angebote und Rechnungen schreibt, …
  • insbesondere Personen, die im Internet arbeiten oder digitale Medien nutzen.

Daten dürfen nur zu einem festgelegten Zweck erhoben und verarbeitet werden. Die Prozesse müssen umfänglich in Verzeichnissen dokumentiert werden und transparent sein. Besondere Anforderungen gelten für Mitarbeiterdaten, Datenschutzerklärungen, Einwilligungserklärungen sowie die Pflicht der Daten Portabilität etc. Schon bekannte Anforderungen aus dem IT-Grundschutz wie der Schutz der Daten vor unberechtigtem Zugriff oder Veränderung und dem Datenverlust müssen sicher gestellt werden..

Zur Umsetzung des DS-GVO im Unternehmen biete ich diesen Einstiegsworkshops an. Es ist ein Praxisworkshop, der wie folgt strukturiert ist:

I. Vorbereitungen vor der Veranstaltung

  •   Fragebögen zum Unternehmen & eine Benutzerbefragung (Inhaber, Mitarbeiter, …)

II. Praxisworkshop

  • Einleitung - Überblick über die wichtigsten Anforderungen aus der DS-GVO
  • Einstieg - Prozesse in Skizzen zu visualisieren
  • Exemplarisch Prozesse der Datenverarbeitung (Aus der Teilnehmerrunde) in Blick auf die DS-GVO beschreiben, prüfen und in ein Verzeichnis aufnehmen. Prüfen der Datenverarbeitung sowie die technische Umsetzung.

  • Beispiele für Auftragsverarbeitungsverträge (Auftrag zur Datenverarbeitung), Sicherheitskonzept, Verschwiegenheitsverpflichtung, Auskunftsblatt, …

  • Praxisbeispiele von Privacy by Design and Privacy by Default und wie man es in Websites etc. einbinden kann.
    • Individuell ausgestalteter Datenschutzhinweis auf Ihrer Webseite
    • Hinweis auf die Speicherung personenbezogener Daten auf Ihrer Webseite („Cookies“)
    • Hinweis auf die Nutzung von Dritt-Anbietern wie Google, Facebook oder Twitter
  • Prozesse definieren, dass die DS-GVO eingehalten wird, Rechte Betroffener eingehalten werden.

Der Praxisworkshop setzt sich wie folgt zusammen: Vortrag, Teamarbeit, Gruppen- und Einzelarbeiten.

Der Workshop dient dazu, Ihnen einen Zugang zu der Prozess Beschreibung laut DS GVO zu vermitteln, Sie für den Datenschutz zu sensibilisieren, und Ihre Kompetenzen für die Prozesserkennung zu schärfen und diese zu erfassen. Sie können für die Prozessabbildung Mindmaps, Sketchnotes, Ablauf Diagramme oder ein Mix in PowerPoint erstellen oder den Prozess in einem Text ausformulieren. 

Der Workshop beinhaltet keine rechtliche Beratung.

Organisatorisches

Bitte bringen Sie ein Notebook, Tablet oder iPad mit, oder reservieren Sie sich bei der Anmeldung ein kostenloses Leihgerät.

Termin: am 18.03.2018 von 10 bis 17 Uhr (inkl. einer ca . 20 minütigen Mittagspause und 2x 5-Min.-Pausen)

Die Veranstaltung findet im Work Inn Airport, Frische Luft 159, in Dortmund statt.

Die Kosten für den Einstiegs-Workshop DS-GVO belaufen sich auf 100 € brutto pro Person. Der Kurs kommt nur mit einer Mindestteilnehmerzahl von 8 Personen zustande.

Nach oben